Aufgrund der extremen Witterungslage richtet der Baubetriebshof der Berg- und Universitätsstadt nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt oder der Polizei bedarfsweise spontan Einbahnstraßen ein, zum Beispiel im Ahornweg. Das teilt Dagmar Lieberwirth vom Fachdienst öffentliche Ordnung und Soziales mit. Auch kurzzeitige Straßensperrungen seien nicht ausgeschlossen. "Die Anlieger und Autofahrer werden gebeten, diese Veränderungen im Verkehrsablauf zu beachten."