Bohr- und Sprengtechnik sind für die Berg- und Tunnelbaubranche (Foto: K+S) nach wie vor ein zentrales Thema. Dies zeigt der Erfolg des gleichnamigen Kolloquiums an der TU Clausthal, das seit 40 Jahren im zweijährigen Rhythmus veranstaltet wird. Auch zur 20. Auflage am 18. und 19. Januar erwartet das ausrichtende Institut für Bergbau wieder rund 300 Teilnehmende in der Aula Academica. Im Mittelpunkt stehen 18 Fachvorträge aus dem übertägigen und untertägigen Berg- und Tunnelbau. Die Referenten kommen aus allen deutschsprachigen Montanuniversitäten – Aachen, Clausthal, Freiberg und dem österreichischen Leoben – sowie aus der Industrie. 


Mehr dazu »