Temperaturen um den Gefrierpunkt, 1,5 Grad kaltes Wasser: Das ist nicht gerade dazu angetan, ein Bad zu nehmen. Und doch schlug gestern um 13.30 Uhr die Stunde für Bürgermeister Klaus Becker (Foto: Mark Härtl). Er hatte gewettet, dass fünf Schülerinnen des Osteroder Tilman-Riemenschneider-Gymnasiums ihr Spendenziel, für jeden Osteroder Einwohner einen Euro zugunsten der Hilfsorganisation „German Doctors“ einzuwerben, nicht erreichen. Sollten sie aber Erfolg haben, versprach er, in das winterlich kühle Nass des Aloha-Erlebnisbades einzutauchen. Gewandet in weißem Frotteebademantel wurde er von den Medien in Empfang genommen und erläuterte ihnen geduldig die Wette und seinen derzeitigen Zustand. Schon liefen die bürgermeisterlichen Waden blau an, und noch wartete das Wasser...