Die Kreisgruppe Goslar des Naturschutzbundes Deutschland lädt für den morgigen Donnerstag nach Goslar ein. Die Umweltschützer wollen um 19 Uhr in ihrem Büro in der Petersilienstraße 23 über die Arbeit der Amphibienretter informieren. Jedes Jahr sterben Tausende Kröten und Molche auf dem Weg von ihren Überwinterungsquartieren zu ihren Laichgewässern auf den Straßen im Landkreis Goslar. Der Landkreis hatte in einem Aufruf bereits freiwillige Helfer gesucht, die Schutzzäune aufstellen und Kröten in Eimern über die Straßen tragen. Die bestehenden Gruppen benötigen dringend Verstärkung.