„Südniedersachsen ist auf dem Weg zu ganz neuer Stärke“, zieht Wirtschaftsminister Olaf Lies zwei Jahre nach dem Start des Südniedersachsen-Programms ein positives Zwischenfazit. Das bekräftigte er auf einer Festveranstaltung in Osterode mit über 250 Teilnehmenden. Dabei überreichte Birgit Honé, Staatssekretärin für Europa und regionale Landesentwicklung, sogenannte Fördertafeln für bereits bewilligte Projekte. Eine davon nahm der der Clausthaler TU-Präsident Prof. Thomas Hanschke entgegen. Neben dem Innovationscampus ist die Harzer Universität an weiteren Projekten in der Region beteiligt. So bringt sie sich in das Sekundärrohstoffzentrum und in den südniedersächsischen Innovationsverbund „Faseroptischer Formaldehydsensor“ ein.

Mehr dazu »