Pension: Strafrichter Peter Jordan hört auf 

Den Hammer lässt er zwar nicht fallen, weil er – ganz einfach – nie einen solchen besessen hat. Sein Büro im Amtsgericht muss er jetzt aber trotzdem räumen, auch wenn er liebend gern noch viel länger gemacht hätte. Die Rede ist von Goslars wohl bekanntestem Robenträger: Strafrichter Peter Jordan hat vor Wochenfrist seine letzten drei Fälle verhandelt und geht nach einem siebenwöchigen Resturlaub Ende März offiziell in den Ruhestand. Damit es im Alltag nicht zu langweilig wird, plant er den Einstieg als Anwalt in eine Goslarer Kanzlei – in Bürogemeinschaft als freier Mitarbeiter. (Foto: Sowa)

Mehr dazu »