Morgen Nachmittag geht das Jugendforum in die nächste Runde,die Ideen, die jüngst auf den Tisch kamen, sollen konkretisiert werden. Derweil wehrt sich die Jugendförderung gegen den Vorwurf, sie sei Schuld daran, dass bei der Veranstaltung vor drei Wochen nur so wenige Jugendliche kamen. Die (meist erwachsenen) Kritiker, die sich in erster Linie im Internet kritisch ausließen, wurden zudem eingeladen, ihre konstruktiven  Ideen einzubringen. Es hat sich allerdings kaum jemand gemeldet...