Schüler reisen nach China

Oberstufenschüler des Burgberggymnasiums unternahmen eine Reise nach China. Kontakte zu zwei Sprachschulen in Chengdu und Nanchong wurden geknüpft und Vereinbarungen über unregelmäßige Besuche getroffen. Die Schüler aus der Kurstadt stellten ihr Gymnasium und ihren normalen Tagesablauf vor und lernten den Schulalltag in China kennen. Unterschiede entdeckten sie dabei viele. Allein die Größe der Schulen in den beiden Städten, die jeweils mehrere Millionen Einwohner haben, beeindruckte. Jeweils 6000 Schüler besuchen die beiden Sprachschulen, 800 von ihnen lernen deutsch. 

Mehr dazu »