Mark Mahon bleibt ein Kölner Hai

Mark Mahon bleibt Sportdirektor bei den Kölner Haien: Der Eishockey-Traditionsverein und vielfache deutsche Meister hat den Vertrag des 51-jährigen Kanadiers mit deutschem Pass um zwei Jahre bis 2019 verlängert. Mahon, der von 1990 bis 1995 im Braunlager Eishockey ein kongeniales Sturmduo mit dem unvergessenen und früh verstorbenen Doug Murray bildete,  ist seit Februar 2016 Sportdirektor beim DEL-Klub. Bis vor seinem Wechsel nach Köln war er Assistenztrainer bei den Eisbären Berlin und arbeitete von 2003 bis 2015 in verschiedenen Funktionen beim japanischen Eishockey-Verband, unter anderem als Chefcoach und General Manager. "Mark Mahon hat uns Stabilität und größere Professionalität in den sportlichen Bereich gebracht. Er ist ein ausgewiesener Fachmann, und wir freuen uns deshalb sehr, dass er weiter ein Teil der Haie-Familie bleibt“, erklärt Haie-Geschäftsführer Peter Schönberger in einer Pressemitteilung. In Mahons Amtszeit fallen unter anderem die Transfers des deutschen NHL-Stars Christian Ehrhoff sowie von Alex Bolduc und Corey Potter. Wohin der Weg führen soll? „Wir arbeiten hier sicher nicht, um ein gutes Halbfinale zu spielen und dann auszuscheiden“, zitiert der Kölner "Express" den Ex-Harzer, dessen Ehefrau Claudia aus Bad Lauterberg stammt. (Foto: Heine)


Mehr dazu »