Martin Schulz ist neuer Bundesvorsitzender der SPD. Der Sonderparteitag in Berlin machte den Kanzlerkandidaten dabei zum "Mister 100 Prozent", es gab keine Gegenstimme. Zuvor war Schulz ebenso wie der ins zweite Glied getretene bisherige Parteivorsitzende Sigmar Gabriel von den Delegierten enthusiastisch gefeiert worden.