Gute Preise, gute Käufe

Frauenkleider-Börse, die zweite. Wieder hatten viele Verkäuferinnen ihre Schränke durchforstet nach dem, was sie selbst nicht mehr tragen möchten oder können, was anderen aber gefallen oder passen könnte. Und wieder waren viele Käuferinnen im Dorfgemeinschaftshaus. Gründe genug, um eine dritte Börse zu planen. Am 23. September soll sie sein. In den ersten eineinhalb Stunden war Durchkommen nur langsam möglich, so voll war es. Auf 30 Tischen lagen T-Shirts, Hosen, Schmuckstücke, an den Ständern daneben hingen Kleider, Mäntel, Blazer, Blusen… Mehr junge Händlerinnen haben die Organisatorinnen Sieglinde Jung und Angelika Heinke diesmal dabei gehabt.
Mehr dazu »