Kinder müssen internetsicher sein

Patentlösungen für die Smartphone-Nutzung Jugendlicher, die gibt es nicht. Moritz Becker von „Smiley e.V.“, dem Verein zur Förderung von Medienkompetenz, erhellte im Niedersächsischen Internatsgymnasium aber kurzweilig, warum vielen jungen Menschen das Handy so überaus wichtig ist, auf jeden Fall wichtiger als das gemeinsame Abendessen mit der Familie. Der Sozialpädagoge, Dozent der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM), Lehrbeauftragter der Uni Hannover, Eltern-Medien-Trainer und Vater zweier Teenie-Töchter machte deutlich, dass es auch beim Handy-Gebrauch immer um Anerkennung, Aufmerksamkeit, Orientierung der Heranwachsenden geht. Ein Problem der Eltern seien fehlende Vorbilder im Gebrauch der „neuen Medien“. Ihnen fehle das „Bauchgefühl“.
Mehr dazu »