Wer nimmt auf dem Chefsessel der Gemeinde Nordharz Platz? In knapp einer halben Stunde schließen die Wahllokale in den Ortsteilen Abbenrode, Danstedt, Heudeber, Langeln, Schmatzfeld, Stapelburg, Veckenstedt und Wasserleben. Schon relativ bald danach sollte feststehen, wer die Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters für sich entscheiden konnte. Im ersten Wahlgang konnte der parteilose Gerald Fröhlich 38,6 Prozent der Stimmen auf sich vereinen, er ritt nun heute gegen die ebenfalls parteilose Constance Petersen an, die 17,7 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnte. Insgesamt waren sechs Kandidaten angetreten, die Wahlbeteiligung vor zwei Wochen lag bei 50,5 Prozent.