Am Sonntag, 2. April, öffnet die Harzsagenhalle auf dem Burgberg in Bad Harzburg nach der Winterpause wieder ihre Pforten und steht dann bis zum 31. Oktober an allen Sonn- und Feiertagen (ausgenommen Karfreitag) jeweils in der Zeit von 14 bis 16 Uhr zur Verfügung.
Die Künstler Eduard und Franz Bergmann (Vater und Sohn) schufen von 1928 bis 1932 die Harzsagenhalle auf dem Großen Burgberg in Bad Harzburg mit dem bekannten Harzsagen-Schrein. In 14 Bühnenbildern wird mit 125 Marmorfiguren und der jeweils orttypischen Kulisse die Harzer Sagenwelt dargestellt.