Die Koptisch-orthodoxe Kirche möchte aus der ehemaligen Grundschule in Bad Grund ein Internat für altorientalische Jugendliche machen. Der Gemeinderat stimmte jetzt dem Verkauf des leer stehenden Gebäudes der Grundschule im Teufelstal zu. In der Anfangszeit sollen dort rund 30 Studienanwärter auf das Leben in Deutschland vorbereitet werden. Bis vor dem Kauf der Kapelle am Taubenborn im November 2014 habe er gar nicht gewusst, wo Bad Grund überhaupt liege, sagte Anba Damian, Bischof der Koptisch-Othodoxen Kirche in Deutschland. „Wir haben Bad Grund lieb gewonnen.“ Es sei schon immer ein Lebenstraum gewesen, eine Schule zu gründen, so der Bischof. Mit dem Kauf des Gebäudes für 25 000 Euro will die Kirche ein Internat für altorientalische Jugendliche zur Universitätsvorbereitung gründen.
Mehr dazu »