Ohne Kämmerin Martina Peine hat Bürgermeister Stefan Grote am Montagabend den Haushaltsentwurf der Stadt Braunlage für 2017 vorgestellt. Der Etat weist ein Minus von 2,3 Millionen Euro aus, dabei hätten die roten Zahlen nach dem Zukunftsvertrag mit dem Land Niedersachsen nur bei unter einer Million Euro liegen dürfen, erklärte er. "Dafür ist das jetzt ein ehrlicher Haushalt", betonte Grote. Die Stadt wolle die Infrastruktur nicht mehr laufend verschlechtern, sondern die notwendigen Sanierungsarbeiten leisten. Der Ausschuss hat den Entwurf erst einmal nur zur Kenntnis genommen und keinen Beschlussvorschlag für die Ratssitzung am 4. April erarbeitet. Die Fraktionen wollen sich vor einer Entscheidung erst einmal detailliert von Kämmerin Peine, die aus Krankheitsgründen fehlte, über die aktuelle Haushaltslage informieren lassen. Unter anderem ist das Minus wegen notwendiger Brückensanierungen um 200.000 Euro angewachsen.
Mehr dazu »