Eine hoch riskante Verfolgungsjagd lieferte sich am Dienstagnachmittag eine 51-jährige Frau mit der Polizei in Herzberg. Jetzt werden Zeugen gesucht, um festzustellen, ob während der rasanten Fahrt durch die Harzstadt mehr zu Bruch gegangen ist.
Die Frau in dem grauen Ford Fiesta war den Beamten durch ihre Fahrweise gegen 16.20 Uhr aufgefallen. Die 51-jährige Fahrzeugführerin befuhr die Juesseestraße in Richtung Sieberstraße und bog dann nach links auf die Osteroder Straße (B243) ab. Anschließend missachtete die Frau das Rotlicht einer Lichtzeichenanlage und fuhr einfach über die Kreuzung. Die Fahrt führte über die B27 und endete schließlich gegen 16.45 Uhr im Industriegebiet, wo die 51-Jährige gestellt werden konnte. Zuvor allerdings verhöhnte die Frau die sie verfolgenden Beamten auch noch: Während der Fahrt hielt die Fahrzeugführerin ihren linken Arm aus dem geöffneten Fenster und zeigte den Mittelfinger in Richtung der Beamten.
Die Polizei sucht Zeugen, die bei dieser Verfolgungsfahrt gefährdet wurden. Es wird gebeten sich mit der Polizeistation Herzberg, Telefon (05521) 92001-0, in Verbindung zu setzen.