15-Jähriger nach Faustschlag im Krankenhaus

Auf einen Spielplatz im Hüttenring in Salzgitter-Lebenstedt wurde gestern Abend gegen 20.45 Uhr die Polizei wegen einer Körperverletzung gerufen. Beim Eintreffen der Polizeibeamten wurde ein 15-Jähriger bereits durch die Sanitäter des ebenfalls alarmierten Rettungswagens versorgt. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme ergab sich der Verdacht gegen einen 17-Jährigen, der aber selber nicht mehr angetroffen werden konnte. Nach Zeugenaussagen soll der 17-Jährige dem 15 Jährigen ohne ersichtlichen Grund einen Faustschlag ins Gesicht verpasst haben. Das Opfer wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, konnte dieses aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.
Am Tatort sollen sich vor dem Eintreffen der Polizei eine Vielzahl an Personen aufgehalten haben, die durch die Polizeibeamten aber nicht mehr befragt werden konnten. Aus diesem Grund werden Zeugen gebeten, sich unter Telefon (05341) 1897-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.