Sieben Autos mussten stehen bleiben

In sieben Fällen war das Ende einer Autofahrt angesagt, als die Fahrzeugführer am Donnerstagnachmittag auf dem Parkplatz "Ziegenberg" (Gemarkung Münchehof) an der Bundesstraße 243 Seesen - Osterode in eine größer angelegte Verkehrskontrolle gerieten. Beamte des Polizeikommissariates Seesen wurden dabei von Kollegen aus Goslar, Clausthal-Zellerfeld, Braunschweig und Halberstadt unterstützt.
 Während der knapp fünfstündigen Standkontrolle ertappten die Beamten fünf Fahrzeugführer, die ihr Fahrzeug unter Drogeneinfluss führten. Ein Fahrzeugführer aus Osterode muss sich wegen eines gefälschten TÜV-Stempels verantworten. An einem Kleintransporter aus Hildesheim waren falsche Kennzeichen montiert. In einem weiteren Kraftfahrzeug aus dem Zulassungsbezirk Braunschweig wurde ein entwendetes Kennzeichenschild aufgefunden und sichergestellt. Ein Rauschgiftspürhund der Polizei Braunschweig "erschnüffelte" in einem Northeimer Fahrzeug Marihuana. Zudem wurden diverse Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren wegen unterschiedlichster Verstöße eingeleitet. Insgesamt wurde sieben Fahrzeugführern die Weiterfahrt untersagt.