Paintball in geschichtsträchtiger Fabrikanlage in Silberhütte

Im August soll es losgehen. Dann eröffnet Martin Raschke in Silberhütte eine Paintball-Anlage. Der St. Andreasberger Unternehmer hat eine sechsstellige Summe investiert, um auf einer Fläche von 4300 Quadratmetern den Spielbetrieb zu ermöglichen. Paintball ist eine Art modernes Räuber- und Gendarm-Spiel, bei dem die Mitspieler aus Druckluft-Waffen mit kleinen Farbkügelchen aufeinander schießen. Raschke nutzt eine geschichtsträchtige Fabrikanlage für die Freizeiteinrichtung. In dem Gebäudekomplex ist vor und während des Zweiten Weltkriegs Munition hergestellt worden, außerdem waren Zwangsarbeiter in der Immobilie untergebracht. Nach Kriegsende ist es als Holzwerk genutzt worden.
Mehr dazu »