Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 79

Gestern Nachmittag kam es zu einem weiteren tödlichen Verkehrsunfall. Wie das Polizeikommissariat Wolfenbüttel meldet, prallte ein derzeit noch nicht identifizierter Autofahrer  auf der B 79 zwischen Semmenstedt und Roklum  nahezu ungebremst gegen einen Straßenbaum. Durch den Anprall wurde er schwerstverletzt und in seinem PKW eingeklemmt. Nachdem er aus dem Fahrzeugwrack geborgen worden war, verstarb er trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle. 
Erste Ermittlungen zum Unfallhergang ergaben, dass der Unglücksfahrer, während er von einem weiteren PKW überholt wurde vermutlich ebenfalls nach links zum Überholen auszuscheren beabsichtigte.  Nachdem er das andere Auto links neben sich bemerkt hatte, verlor er wohl beim plötzlichen Wiedereinscheren die Kontrolle über sein Auto und kam dabei von der Fahrbahn ab.
Gestern Abend hatte sich zudem im Südharz bei Katlenburg ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Dabei war ein 72-Jähriger ebenfalls gegen einen Baum gefahren und war noch an der Unfallstelle verstorben (GZ live berichtete).