Mit Händen und Füßen

Wie erst jetzt bekannt wurde, mussten eine 47-Jährige und ihre 17-jährige Tochter am Donnerstagmorgen von der Polizei aus der Ausländerbehörde des Landkreises abgeführt werden, weil sie sich mit Händen und Füßen gegen ihre Abschiebung gewehrt hatten.
Als den beiden Frauen mitgeteilt wurde, dass sie abgeschoben werden, hätte die Mutter sich theatralisch auf den Boden fallen lassen, die Tochter habe im Büro randaliert, meldet die Polizei. Auch gegenüber den Beamten habe sich die Tochter zur Wehr gesetzt. Einer der Beamten habe Prellungen und Kratzer davon getragen. Der Landkreis berichtet von Spuckattacken.