Hohe Geldstrafe für Dembélé

Ousmane Dembélé muss nach der vorläufigen Suspendierung durch seinen Verein Borussia Dortmund mit einer hohen Geldstrafe rechnen.
Nach Sportdirektor Michael Zorc kündigte auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Konsequenzen für den 20-jährigen Franzosen an, der am Donnerstag dem Training des Bundesligisten unerlaubt ferngeblieben war. «Dieses Verhalten werden wir natürlich sanktionieren», sagte Watzke den Zeitungen der «Funke Mediengruppe».

Mehr dazu »