Warnung vor Hochwasser

Wie die Deutsche Presseagentur meldet, kann es wegen des anhaltenden Regens im Harz und im südlichen Niedersachsen erneut zu Hochwasser kommen. Angesichts von bis zu 70 Liter Regen pro Quadratmeter sei es möglich, dass Leine, Oker, Innerste und andere Flüsse erneut über die Ufer treten, teilte demnach der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz mit. Betroffen seien diesmal voraussichtlich aber nur land- und forstwirtschaftliche Flächen. Das Ausmaß des jüngsten Hochwassers werde jedenfalls nicht erreicht.  Die Warnung des Deutschen Wetterdienstes vor Dauerregen ist für Goslars Stadtbrandmeister Christian Hellmeier Anlass zur Kontrolle. „Wir lassen die neuralgischen Punkte der Abzucht, Ecker, Radau, Schamlah und Wedde in den Stadtteilen mehrmals in den kommenden Stunden kontrollieren“, so Hellmeier. Die Ortsbrandmeister und der Brandmeister vom Dienst sind bis in dem Samstag hinein eingeteilt. Auch der Herzberger Teich ist in die Maßnahme einbezogen. Dabei handelt es sich um eine Vorsorgemaßnahme.