Nach dem Fund einer Toten am Harz-Fluss Holtemme ist deren Identität immer noch unklar. Die Frau war am vorigen Samstag bei Aufräumarbeiten im Hochwassergebiet bei Derenburg (Landkreis Harz) gefunden worden. Ergebnisse einer Erbgutanalyse lägen noch nicht vor, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Damit ist vorerst offen, ob es sich bei der weiblichen Leiche womöglich um die 69-Jährige aus Wernigerode handeln könnte, die seit 25. Juli vermisst wird. Die Frau wohnte direkt an der Holtemme. Die Polizei schloss bei ihren Ermittlungen nicht aus, dass die Seniorin in den Fluss gestürzt ist. Nach tagelangem Dauerregen waren im Harz eigentlich harmlose Flüsse und Bäche zu reißenden Fluten geworden.