Am späten Freitagabend erhielt die Wolfenbütteler Polizei Kenntnis von einer Ruhestörung durch laute Musik. Außerdem soll mehrfach aus dem Fenster der Wohnung geschossen worden sein. In der Wohnung traf die Polizei den 32-jährigen Mieter und drei weitere  Personen an. Sie wurden fixiert, um sie an weiteren Handlungen zu hindern, sagt die Polizei. Zwei Schreckschusspistolen, eine größere Menge Betäubungsmittel und Bargeld sowie ein entwendetes Fahrrad stellten die Beamten sicher. Gegen den Wohnungsmieter leiteten sie  diverse Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er in Gewahrsam genommen.