Anträge auf Hochwassersoforthilfe des Landes können von Montag an gestellt werden. Die Formulare gibt es in den Rathäusern in Goslar, Seesen, Langelsheim, Bad Harzburg, Clausthal-Zellerfeld, Braunlage, Liebenburg und der Samtgemeinde Lutter. Anträge gibt es außerdem im Bürgerbüro der Landkreisverwaltung in der Klubgartenstraße 6 in Goslar. Darüber hinaus kann das Formular als Download auf der Internetseite des Landkreises (www.landkreis-goslar.de) abgerufen werden. 
Die Anträge können bis zum 15. November 2017 gestellt werden. Wie berichtet, hat das Land die Hochwasserhilfe von 25 auf 50 Millionen Euro aufgestockt.