Nach dem Abbruch des 19. Vielseitigkeitsmeeting aufgrund der Regenfälle sind die Auswirkungen für den VfV Bad Harzburg noch völlig offen. „Die finanziellen Folgen kann man noch nicht abschätzen“, erklärte Markus Hohmann, Vorsitzender des Vereins. Dem VfV entgegenkommend sei aber, dass einige Kampfrichter oder die Meldestelle auf das vereinbarte Honorar verzichtet hätten. Weiterhin sagte Hohmann, dass der Verein auf jeden Fall die 20. Auflage des Vielseitigkeitsmeeting ausrichten werde. An der Richtigkeit, den Wettkampf abzubrechen, ließ er keinen Zweifel aufkommen.

Mehr dazu »