Feuerwehr musste mehrmals los

Neben den Kontrollfahrten aufgrund der angekündigten heftigen Niederschläge hatte die Goslarer Feuerwehr am Wochenende noch einiges zu tun: Am Freitagabend blieb ein Achtjähriger im Fahrstuhl einer Wohnanlage in der Königsberger Straße stecken. Die Einsatzkräfte konnten den Jungen schnell befreien, er kam mit einem Schrecken davon.
Am Samstagmorgen drohte auf der Thomasstraße ein Ast von einem Baum zu brechen. Per Bügelsäge zerkleinerten die Wehrleute den vier Meter langen Ast und machten den Gehweg wieder frei. Am Sonntag folgte ein Fehlalarm auf der B6.