Klinik-Neubau für 26 Millionen 

Das Harzklinikum Wernigerode baut für rund 26 Millionen Euro ein neues Gebäude. Für die Erweiterung des kommunalen Krankenhauses wird am Freitag der Grundstein in Wernigerode gelegt. In dem vierstöckigen Gebäude entstehen weitere Operations- und Kreißsäle. Zudem werden die Kinderklinik und die Radiologie in dem Neubau Platz finden, wie das Klinikum ankündigte. Auch eine neue Pflegestation ist geplant.  
Die Bauarbeiten sollen bis zum Jahr 2020 dauern. Bislang verfügt die Klinik nach eigenen Angaben über rund 1000 stationäre Betten und etwa 2000 Mitarbeiter. Sie sei nach den beiden Universitätskliniken in Magdeburg und Halle das größte kommunale Krankenhaus in Sachsen-Anhalt.