Viele Arten vom Aussterben bedroht

Die Rumpelstilzchen-Zwergheuschrecke, der zirpende Riesenkugler und die ganz gemeine amerikanische Esche (Foto) sind vom Aussterben bedroht. Die Weltnaturschutzunion (IUCN) führt sie in ihrer neuen Roten Liste in der Kategorie der bedrohtesten Arten. Für die winzige Weihnachtsinsel-Zwergfledermaus (Pipistrellus murrayi) gebe es keine Hoffnung mehr. Sie gilt nun als ausgestorben. 
«Wir Menschen scheuchen die Arten mit unserem Verhalten so schnell an den Rand des Abgrunds, dass es für Umweltschützer fast unmöglich ist, den Niedergang in Echtzeit zu dokumentieren», sagte IUCN-Generaldirektorin Inger Andersen. «Es besteht weltweit dringend Handlungsbedarf für unseren Planeten, damit das Überleben der Arten und unsere eigene nachhaltige Zukunft gesichert werden.»

Mehr dazu »