Die Obduktion des Unfalltoten aus Klein Dahlum, so teilt die Polizei jetzt mit, ergab als Todesursache massive Einwirkung durch äußere Gewalt, welche durch das Überrollen mit einem Fahrzeug erklärbar sind. Der Verstorbene hat demnach zum Zeitpunkt des Unfalls gelebt und lag auf der Fahrbahn. Durch den Aufprall erlitt er erhebliche innere Verletzungen, wodurch alle inneren Organe betroffen waren. Es wurde eine Alkoholkonzentration von 1,74 Promille fest- gestellt. Das Obduktionsergebnis deckt sich mit den polizeilichen Ermittlungen.