Hornburg lädt zum Bauernmarkt

An diesem Sonntag findet in der Fachwerkstadt wieder der Bauern-, Kunsthandwerker- und Altstadtflohmarkt statt. Zum 17. Mal hat die Werbegemeinschaft Hornburg ein buntes Programm organisiert. Kunsthandwerk, landwirtschaftliche Erzeugnisse und Dekoartikel werden an rund 100 Ständen unter freiem Himmel angeboten. Auf dem Burghof sorgen unter anderen die Landfrauen mit Kaffee und Kuchen für das Wohl der Besucher. Das freie Oldtimertreffen, der Spielmannszug sowie weitere Stände sind dort ebenfalls zu finden. Für Kinder gibt es zwischen Vorwerk und Museum einen kostenlosen Flohmarkt, ein Karussell steht auf dem Marktplatz. 
Der große Altstadtflohmarkt beginnt am Markt und erstreckt sich in Richtung Kirche, die Wasserstraße hinunter bis zum Ganterplatz. Der mittlerweile 13. Kunsthandwerwerkermarkt im und am Museum wartet von 10 Uhr bis 18 Uhr mit einem reichhaltigen Angebot auf. Auch die Geschäfte in der Stadt sind von 11 bis 16 Uhr geöffnet.
Auch in diesem Jahr ist die seit Mitte der 1970er Jahre im Museum befindliche Drechslerwerkstatt von Karl Meyer wieder in Betrieb. Wer möchte, kann selbst in die Handwerksstube kommen und unter Anleitung drechseln. Sylvia Ahrens zeigt vor dem Biedermeierhaus mit ihrem Spinnrad, wie gesponnen wurde.