1993: Der Daimler-Benz-Konzern beschließt den Abbau von weltweit rund 44.000 Arbeitsplätzen, etwa 35.000 davon allein in Deutschland.
2001: Die Terroranschläge am 11. September 2001 führen zu einem schweren Einbruch der Börsenkurse im Land. Der Dow-Jones-Index geht auf 8920,7 Punkte zurück.
2008: Als Folge der herrschenden Panik im Zuge der Finanzkrise steigt der Goldpreis im New Yorker Handel von 784 auf 863 US-Dollar pro Unze an. Zu massiven Kurs-Einbrüchen kommt es an den Börsen. Die US-amerikanische Fed rettet den weltgrößten Versicherungskonzern AIG in dem sie ihm ein Darlehen von 85 Milliarden Dollar gewährt, im Gegenzug zu 79,9 Prozent übernimmt und damit quasi verstaatlicht, um ihn vor der Insolvenz zu retten.