Die Sommerpause hat ein Ende – jetzt darf wieder gelacht, geschmunzelt und gestaunt werde. Für die Spielzeit 2017/18 hat es Theaterdirektor Marco Assmann geschafft, erneut etliche illustre und namhafte Kleinkünstler in sein Varieté-Theater „Wunderkammer“ zu lotsen. Den Auftakt für den bunten Show-Reigen machte am Freitagabend „Der Wolli aus St. Pauli“ mit seinem Soloprogramm „Hauptsache Klamauk“ – zwischen originellen Flötentönen und manch schlüpfriger Kiez-Geschichte bot es viel.