Die Experten sind vorsichtig, wenn sie Meldungen von Wölfen beurteilen sollen. In den meisten Fällen handele es sich nicht um Meister Isegrim, sondern um Hunde. Nun aber ist ein Bild aus einer Fotofalle aus Wippra bei Sangerhausen aufgetaucht, das Fachleute als hundertprozentigen Nachweis einschätzen. Das Tier scheint sich angesichts der blitzenden Wildkamera leicht zu ducken. Aufgenommen wurde das Bild aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz am 30. September. Es ist einer der wenigen sicheren Wolfsbeweise.

Mehr dazu »