Grube Samson: Land stellt 75.000 Euro zur Verfügung

Das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur stellt für die denkmalgerechte Reparatur des Kunstrads in der Grube Samson 75.000 Euro zur Verfügung. Das hat das Land am Donnerstag in einer Pressemitteilung angekündigt. Das Wasserrad war vor vier Wochen wegen eines defekten Metallstifts aus den Fugen geraten und hing seitdem schräg in der Anlage, teilt Betreiber Christian Barsch auf Anfrage mit. „Wir konnten deswegen aus Sicherheitsgründen bei den Führungen den Bereich Untertage nicht zeigen“, erklärt er. „Damit die Besucher dennoch einen Eindruck bekamen, sind wir auf die benachbarte Grube Katharina Neufang ausgewichen“, berichtet er weiter. (Archivfoto: Tom Beckmann)
Mehr dazu »