Mit „völligem Unverständnis“ reagiert die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di auf die Kürzung der Gehälter von Cutec-Beschäftigten durch die TU Clausthal als neuen Arbeitgeber. Das Gehalt „nach Gutsherrenart“ von jetzt auf gleich um mehr als ein Drittel zu kürzen, könne nicht richtig sein, betont Dr. Frank Ahrens, Gewerkschaftssekretär für die Hochschulen in der Region Süd-Ost-Niedersachsen. Die TU habe unbestritten verantwortlich gehandelt und die Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH in schwierigen Zeiten übernommen, räumte er ein.  „Nun aber herzugehen und die neuen Beschäftigten der TU mit massiven Kürzungen der Gehälter zu begrüßen, ist unanständig“