Verkehrsgerichtstag stellt Programm vor 

Das Grundgerüst des 56. Verkehrsgerichtstages (VGT) steht. Vom 24. bis 26. Januar werden Deutschlands Verkehrsrechtler erneut auf Goslar schauen. Organisationschef Martin Streit rechnet wieder mit rund 2000 Experten, die zu Goslars größter Tagung in den Harz reisen.
Zentrum der Veranstaltung wird erneut das Hotel „Der Achtermann“ sein. Am Donnerstag, 25. Januar wird die Tagung offiziell von VGT-Präsident Kay Nehm in der Kaiserpfalz eröffnet. Neben dem Generalbundesanwalt a. D. wird auch Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk ein paar Worte zur Begrüßung sprechen.
Anschließend hält Prof. Dr. Henning Kagermann (Foto) einen Plenarvortrag zum Thema autonomes Fahren und dessen Auswirkung auf Wirtschaft und Gesellschaft. Kagermann ist Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften und gilt als einer der führenden Vertreter der Vision von „Industrie 4.0“. Foto: acatech/D. Ausserhofer

Mehr dazu »