Zwei Wildunfälle wurden der Polizei in Seesen gestern Abend und in der Nacht gemeldet. Gegen 17.25 Uhr befuhr eine 52-jährige Frau aus Seesen mit ihrem PKW die B 248 von Seesen in Richtung Hahausen, als kurz vor der Abzweigung nach Bornhausen ein Reh von rechts über die Straße wechselte und vom Fahrzeug erfasst wurde. Schaden am Wagen: rund 1500 Euro.

Gegen 22.30 Uhr befuhr ein 59-jähriger Mann aus Seesen die L 466 aus Richtung Lamspringe kommend in Richtung Rhüden und erfasste mit seinem PKW ein von links über die Straße wechselndes Wildschwein. Schaden am Pkw in diesem Fall ebenfalls rund 1500 Euro.