Am Freitagvormittag ist laut Polizei in einem Mehrfamilienhaus in der Herzog-Julius-Straße ein Mann schwer verletzt worden. Mehr war von den Ordnungshüter bisher nicht zu erfahren.  Der Mann wurde aber nach GZ-Informationen mit einem Messer niedergestochen: Bewohner erzählten, sie hätten Gepolter und einen lauten Hilferuf gehört. Anschließend seien mehrere Personen in Richtung Schmiedestraße davongelaufen.
Im Treppenhaus habe eine Hausbewohnerin dann das Opfer gefunden, das am Hals schwer verletzt gewesen sei und stark geblutet habe. Die Polizei wurde gerufen, zeitgleich mit ihr trafen Rettungsdienst und Notarzt ein. Der Mann wurde ins Krankenhaus nach Goslar gebracht und notoperiert.