Zehn Bürger aus der Region wurden am Donnerstag von der Goslarer Zivilcouragenkampagne für ihre beherzten Eingreifen im Notfall ausgezeichneten. Günter Koschig, Initiator der Kampagne, moderierte die Veranstaltung in der Aula der Polizei Goslar und zeigte sich erfreut, dass es so viele mutige Menschen in der Region gibt. Sie alle hatten Verbrechensopfern geholfen, Menschen in Notsituationen gerettet oder zur Ergreifung von Tätern beigetragen. Trotz aller Auszeichnungen und Hilfsbereitschaft gab Polizei den Hinweis, dass sich die Helfer nicht selbst in Gefahr bringen sollen. "Wichtig ist vor allem die Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Profis", sagte Petra Krischker, Leiterin der Polizeiinspektion Goslar. Wichtig sei laut den Laudatoren, dass man nicht wegschaut sondern in Notsituationen den Mut hat, den Opfern zu helfen. 


Mehr dazu »