Noch auf der Intensivstation befindet sich der 21-Jährige, der gestern Vormittag im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Herzog-Julius-Straße in Bad Harzburg lebensgefährlich verletzt worden war (GZ berichtete). Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung hatte die Polizei gestern um 17.55 Uhr einen Tatverdächtigen festgenommen. Dabei handelt es sich um einen 23-Jährigen aus Langelsheim, der bei seiner Festnahem in Begleitung einer 16-jährigen Bad Harzburgerin in einem Zug Richtung Seesen gesessen hatte. Heute Vormittag, so die Polizei, stelle die Staatsanwaltschaft einen Antrag auf Vorführung vor den Haftrichter. Weitere Informationen, auch über die Tathintergründe, sind derzeit noch nicht bekannt. Allerdings kündigt die Polizei weitere Informationen im Laufe des Tages an.


Mehr dazu »