Es ist zwar nicht ganz das, was sich die Betreiber beider Bäder in der Gemeinde Schladen-Werla gewünscht haben, aber doch ein Anfang: Die Stiftung Zukunftsfonds Asse wird im Schladener Freibad und im Hornburger Stadtbad Projekte finanzieren, um notwendige Sanierungsmaßnahmen voranzutreiben. Die Mittel dafür wurden jetzt bewilligt. Das teilt Sven Volkers, Leiter der Stiftungsverwaltung des Zukunftsfonds Asse, mit.


So wird das Freibad in Schladen wohl zwischen 30.000 und 35.000 Euro bekommen, von dem eine neue Folie im Nichtschwimmerbecken und eine moderne Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik angeschafft werden soll. Im Hornburger Stadtbad will der Asse-Fonds die Planungskosten übernehmen, um eine bezahlbare Lösung für ein marodes Schwimmbecken zu finden.


Mehr dazu »