Am Sonntagabend, gegen 21.39 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass der als Mülllager genutzte Verschlag eines Mehrparteienwohnhauses in der Herzog-Julius-Straße in Brand geraten war. Das Feuer konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Bad Harzburg, die mit 20 Angehörigen unter Leitung des Ortsbrandmeisters Markus Hirsch vor Ort war, gelöscht werden. Zwei Bewohner wurden von den eingesetzten Angehörigen des Rettungsdienstes mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vor Ort ambulant medizinisch versorgt, zwei weitere zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Goslar gebracht. Bei dem Brand entstand nach ersten Schätzungen ein geringer Sachschaden. Angaben über Brandursache sind derzeit noch nicht möglich. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.