Gleich bei der Premiere war das Franz-Tasler-Haus mit 75 Närrinnen und Narren gut gefüllt. Damit gehört der Ort zu den Narrenhochburgen im Nordharz. Für den Frauentreff Gielde war es die erste Faschingsfeier, alle Teilnehmer hatten etwas mitgebracht. Von der Vorspeise über verschiedene Salate bis zum Nachtisch war das Büfett reich bestückt. Das Jugendzentrum Gielde sorgte für musikalische Unterhaltung, die Palette der aufgelegten Titel reichte von „Macarena“ über „Marmorstein und Eisen bricht“, „Sing Hallelujah“ und den „Ententanz“ bis zu „Die Karawane zieht weiter“.


Mehr dazu »