Das ist Natur, dieses erlebte die Ortsfeuerwehr bei einer Alarmübung am Montagabend. Kurz nach 19 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Wiedelah per Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem Verkehrsunfall gerufen. Rechtzeitig zum Übungsbeginn setzte starkes Schneetreiben ein, wodurch die Rettungsmaßnahmen weiter erschwert wurden. Über die Rettungsleitstelle Goslar kam die Information, dass die Lage noch unklar sei. Nach kurzer Zeit rückten HLF 16 und LF 8 zum Einsatzort aus. Dieser befand sich am Ortsausgang Wiedelah in Richtung Weißes Ross. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein PKW und ein Trecker mit angebauter Palettengabel im Kurvenbereich kollidiert sind. Im PKW befand sich noch eine verletzte Person, die sich aus eigener Kraft nicht befreien konnte.