Zum zweiten Mal begrüßte Ursula Henk-Riethmüller den beliebten Kabarettisten Johannes Kirchberg in der ausverkauften Lewer Däle. Diesmal ging es um den Journalisten und Schriftsteller Kurt Tucholsky, dessen satirischen Weltblick und seine Philosophie.

Tucholsky wurde am 9. Januar 1980 in Berlin geboren und starb am 21. Dezember 1935 in Göteborg (Schweden). Während der Weimarer Republik zählte er zu den bedeutendsten Publizisten mit eigener Wochenzeitschrift, in der er als linker Demokrat gegen Kriegsgelüste und Nationalsozialismus schrieb. So zählte Kirchberg einleitend auf, was Tucholsky alles hasste, nämlich: Militär, Krieg, Rosenkohl, Zeitungs-Mitleser, Lärm und laute Geräusche. Dafür liebte er: die Kunst, den Frieden, die Frauen und gespitzte Bleistifte.


Mehr dazu »