„Das Fenster zum Harz ist sicher“. So lautete das Fazit von Thomas Brandes, Leiter des Polizeikommissariats (PK) gestern Vormittag bei der Präsentation des Sicherheitsberichts 2017. Dabei standen dem 1. Polizeihauptkommissar die Polizeioberkommissarin Veronika Lemke, die im Rahmen einer Personalentwicklungsmaßnahme zurzeit Chefin des Seesener Einsatz- und Streifendienstes ist, und Kriminalhauptkommissarin Heidemarie Bürger vom Kriminal- und Ermittlungsdienst zur Seite. Das Polizeikommissariat Seesen ist für das Stadtgebiet Seesen und alle Ortsteile sowie für die Samtgemeinde Lutter zuständig. Für die Sicherheit der dort lebenden 24.000 Menschen sorgen rund 30 Beamte und Mitarbeiter.
Die Statistik für 2017 führt im Zuständigkeitsbereich insgesamt 1431 Straftaten auf. Mit Blick auf 2016 bedeutet das einen Rückgang um 135 Taten (8,62 Prozent). Innerhalb der vergangenen zwei Jahre nahm die Kriminalitätsrate sogar um beachtenswerte 300 Delikte ab. Historisch ist auch die vorzuweisende Aufklärungsquote, die mit 66,64 Prozent belegt, dass zwei Drittel aller Straftaten im Berichtsjahr aufgeklärt wurden. Ein Plus gegenüber 2016 um zehn Prozent.


Mehr dazu »