Nanu, was ist denn da passiert? Darüber können derzeit Spaziergänger rätseln, die auf dem Hohen Weg in Richtung Kaiserpfalz unterwegs sind und an dem Schild mit der Aufschrift „Brunnengarten am Stoben“ vorbeigehen. (Foto: Heine) Wie kam es zu dem seltsamen Riss, der sich da mitten durch die Tafel zieht? Ist er durch den strengen Frost der vergangenen Tage entstanden? Auf GZ-Anfrage berichtete Stadtsprecherin Vanessa Nöhr, der Fachdienst Tiefbau werde sich dem Schild annehmen. „Die Stadt wird es soweit möglich richten lassen“, so Nöhr.

Später schob sie nach: „Das Schild ist aus Schiefer und muss durch einen Fachbetrieb repariert werden.“ Und warum ist das Schild nun zersprungen? „Es ist unklar, seit wann es kaputt ist und was die Ursache ist“, erklärte Nöhr. Weitere Schäden an ähnlichen Schildern seien derzeit nicht bekannt. Nöhr: „Ihr Zustand wird allerdings auch nicht regelmäßig geprüft.“ Scheint also nicht ganz so wichtig zu sein...